Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.



1856  Ansiedlung der Familie Gentz in Karnin.

1871  Eröffnung eines Gemischtwarenhandels.

1892  Erste Gewerbliche Urkunde für den Betrieb einer Gaststätte mit dem Namen "Gentz".

1904  Neubau Saalgebäude

1908  Erweiterung des Hauptgebäudes.
         Entstehung eines zweiten Gastraumes, sowie ein Lebensmittelladen mit separatem Eingang.
         Einrichtung von 9 Gästezimmer für Übernachtungen von Brückenbauer, Wanderer
         und Radlern. Enstehung der ersten Gästebücher, die späteren "Seglerbücher".

1910  Haus und Saal werden mit einem Zwischenbau verbunden.

1926  Anschaffung eines Motorbootes mit dem Namen "Karl". Das Boot konnte bis zu
         30 Personen aufnehmen, die bis nach Anklam und zurück gefahren wurden.

1936  Entstehung der Lotsenstation und des Lotsenturm oberhalb der Gaststätte.

29.04.1945  Die Karniner Eisenbahn-Hubbrücke wird von der Deutschen Wehrmacht gesprengt.
                  Durch Krieg und Brückensprengung entstehen große Schäden an den Gebäuden.

01.05.1946  Die erste Kapelle spielt wieder im Notdürftig repariertem Saal zum "Tanz in den Mai".

1948  Der Fußboden im Saal wird erneuert. Weitere Kriegsschäden repariert.

1949  Neubau eines Stallgebäudes.

1950  Der Segelsport lebt wieder auf und es kommen die ersten Segler zum "Vadder Gentz".

1960  Die Familien eigenen Ackerflächen gehen an die LPG. Die Gaststätte bleibt "Privat".

1980  Der Saalfußboden wird erneuert, da man bei Tanzveranstaltungen immer wieder einbricht.

1987  Einbau einer Zentralheizung im gesamten Haus.

01.07.1990  Das Bier wird nun in DM bezahlt.

1992  Anbau der Sanitär- und Duschräume

1996  Die gesamte Küche wird saniert.

14.01.2012   120 Jähriges Jubiläum der "Haffschänke".